AllgemeinDigitales Marketing

„Moderne Business-Formen“

 „Long Distance Business“ – „Digitales Business“ – „Home Office“ Segen oder Fluch? 

Bei der Erwähnung einer dieser Business-Formen beginnen bei vielen die Augen zu leuchten: Arbeiten in Freizeitkleidung, lockere Zeiteinteilung, jederzeit guter Kaffee und keine Chef-Überwachung. So stellen sich viele Menschen das Paradies von arbeiten von zu Hause aus vor.


Doch so locker und einfach ist es in den meisten Fällen dann doch nicht. Die bittere Realität bei vielen sehr rasch Einzug halten.

Denn das Arbeiten von zu Hause aus funktioniert oftmals anders als gedacht und bedarf klarer Regeln und Arbeitsmethoden.

Nachdem wir bereits viele Anfragen erhalten haben und auf jahrelange Erfahrungen zurückgreifen können haben mein Team und ich beschlossen, ein paar Tipps für Sie zu verfassen, damit Sie Ihr Home-Office leichter und erfolgsorientiert durchführen können.

Wir haben die besten Tipps & Tricks, die Strategien, die Arbeitsmethoden, die Erfahrungen für Sie zusammen getragen. Und wir werden den Leitfaden für Sie weiter ergänzen. Immer, wenn wir einen neuen Tipp bekommen, der die Arbeit einfacher macht.
Sie finden, unter anderem, Tipps zu folgenden Themen


Eine der größten Herausforderungen im sogenannten Home-Office ist die fehlende Struktur. Wir Menschen tun uns schwer, ohne vorgegebenen und vor allem überprüfbaren Zeit Vorgaben zu arbeiten. Denn im Büro ist diese durch Arbeitszeiten und Arbeitsabläufe geregelt. Außerdem haben wir zu Hause mit Ablenkungen zu kämpfen, die uns im Büro nicht begegnen. Dazu zählen Partner, Kinder, Haustiere und natürlich der Kühlschrank und die verdammte Müdigkeit bzw. Lustlosigkeit.

Unser Gehirn ist im Grunde noch im Jäger und Sammlermodus unserer Vorfahren und fällt es auf solche Ablenkungen bereitwillig herein.
Deshalb benötigen wir gerade im Home-Office eine klare Struktur. Die dann auch allen Anwesenden (Familienmitgliedern) klar kommuniziert und von diesen eingefordert werden muss.


Ohne diese Struktur wird unsere Effizienz zwangsläufig leiden und wir werden wenige Erfolgserlebnisse im Home-Office haben. Deshalb ist es zuerst einen klaren Zeitplan aufzustellen. Von wann bis wann möchte ich arbeiten, wann mach ich meine Pausen, was möchte ich heute alles erledigen, wie sind die Prioritäten meiner Aufgaben verteilt.

Ist das alles klar definiert, sollte jeder der Punkte ohne Ablenkung erledigt werden. So ist es möglich die für den Tag geplanten Tätigkeiten rasch und effizient zu erledigen.

Ihr Tagesplan sollte dabei so weit wie möglich dem üblichen Tagesplan im Büro entsprechen. Und an diese Struktur müssen sich dann auch alle Beteiligten (inklusive mir selber) halten. Die Zahl der Verlockungen ist zu Hause einfach grösser als im Büro. Deshalb geht es nicht ohne klare Struktur – die damit zu den wichtigsten Home-Office Tipps gehört.

Auch wenn die Versuchung groß ist, den gesamten Tag im Schlafanzug oder in der Jogginghose verbringen, tun sie es nicht!


Nicht nur, dass Sie bei einer Videokonferenz (siehe unten) nicht unbedingt das beste Bild abgeben. Studien haben hinreichend nachgewiesen, dass unsere Kleidung unsere Arbeit unmittelbar beeinflusst. So sind Menschen im Anzug beispielsweise durchsetzungsstärker. Während Menschen in legerer Kleidung in der Regel kreativer sind. Und es ist die Kleidung, die die Menschen beeinflusst. Nicht umgekehrt! Ich persönlich liebe die Mischung. Ich ziehe eine saubere, schöne Freizeitkleidung vor und schließe somit werden das Durchsetzungsvermögen noch die Kreativität aus. Ich fühle mich so am wohlsten und kann jederzeit bei Videokonferenzen einen guten Eindruck hinterlassen. Wichtig ist dabei auch zu Berücksichtigen in welcher Branche Sie tätig sind. Manche Branchen setzen eine bestimmte Kleidung leider immer noch voraus.

Wir können unser Gehirn und damit auch unsere Arbeitsweise und Arbeitsleistung ebenso wie die Arbeitszufriedenheit also unmittelbar mit unserer Kleidung beeinflussen.


Halten Sie Kontakt. In einem Büro haben Sie automatisch Kontakt zu Kollegen und Ihren Vorgesetzten. Das sollten Sie auch im Home-Office nicht vernachlässigen.

Diese werden jedoch selten bei Ihnen durch Home-Office laufen, oder?
Deshalb ist es wichtig, dass Sie verstärkt darauf achten, diese Kontakte auch über Telefon oder Video Konferenzen zu Pflegen. Falls notwendig, fordern Sie dies auch von Ihren Führungskräften ein. Wir sind soziale Wesen und unser Gehirn braucht den Kontakt.


Auch das Thema Ziele kommt im Home-Office eine besondere Bedeutung zu. Sorgen Sie dafür, dass Sie ganz klar wissen, welches ihre Ziele sind.
Und setzen Sie sich klare Tages- und Wochenziele.
Durch das fehlende Feedback und die fehlende Aufmunterung Ihrer Umgebung kann die Arbeit im Home-Office weniger belohnend oder gar frustrierend sein. Deshalb ist es gut, sich tagesziele zu setzen und diese am Ende des Arbeitstags auch zu überprüfen und bei positiver Erledigung sich dementsprechend zu belohnen.
Und planen Sie den folgenden Arbeitstag stets am Abend des Vortages.


Achten Sie bei Ihrer Home-Office Planung bewusst darauf, Pausen einzuplanen und am Ende des Tages auszuspannen.

Entwickeln Sie ein Ritual für das Ende des Arbeitstages, damit auch Ihr Gehirn weiß, dass Schluss ist. Sie müssen sich bewusst in den Freizeitmodus umschalten.

Ordnen Sie dann bewusst Ihre Arbeitsutensilien und schalten Sie den Computer aus. Ja, bis zum nächsten Tag. Nicht nur für eine halbe Stunde.

Diese Herausforderung kennen viele Selbstständige, die ohnehin aus dem Home-Office arbeiten. Und zu einem erfolgreichen Mindset gehört beispielsweise auch die Entwicklung dieser Gewohnheit.

Ich wünsche Ihnen viel Spaß und Erfolg in ihrem eigenen Home-Office.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Unterschrift-Alexander-schräg01.png
Alexander Spanny

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.